Infos Trainingsprogramm Aktuell Jobs Fotogalerie Links
Startseite Fotogalerie

Fotogalerie


Impressum Kontakt

Nordbayerische Vizemeisterschaft

Am Wochenende vom 16.09.-17.09.2017 fanden auf der Anlage des TSV 1860 Fürth zum ersten Mal die Nordbayrische Meisterschaften der Mannschaften U12-U18 männlich und weiblich statt. Die Bezirksmeister der vier Tennisbezirke Unter-, Mittel-, Oberfranken sowie der Oberpfalz spielten um den nordbayrischen Titel. Die Mädels des SB Versbach mit Lea Yaman, Jessica Walz, Marielena Münch und Lilli Reiter als Meister der U18w trafen auf die Bezirksmeister TC Bamberg, TSV 1860 Fürth und TC Waldershof.

Nachdem auf der Anlage von den Mannschaftsführerinnen die Paarungen ausgelost wurden, musste der SB Versbach in der Vorrunde gegen die Mannschat aus der Oberpfalz, den TC Waldershof antreten. Nach einer 3:1 Führung nach den Einzeln, gewannen die Versbacherinnen beide Doppel und setzten sich mit 5:1 durch, so dass sie, letztendlich klar, in das Finale am Sonntag einzogen.

Dort erwartete sie der oberfränkische Meister, der TC Bamberg. Am Sonntag lieferten sich die beiden Mannschaften spannende Einzelmatches, welche dann zu einem Spielstand von 2:2 nach den Einzeln führte. Um Nordbayerischer Meister zu werden, musste jede Mannschaft beide Doppel gewinnen. Nach den Doppeln stand es dann 3:3, so dass nun die jeweils gewonnen Sätze gezählt werden mussten. Da der SB Versbach ein Einzelspiel erst im Match-Tiebreak gewonnen hatte, verloren sie das Finale nur knapp nach 6:7 Sätzen, aber freuten sich dennoch über die verdiente Vizemeisterschaft.

Text und Fotos: Marielena Münch

Juniorinnen 18

Die Juniorinnen 18 des SB Versbach erspielten sich die Meisterschaft in der Bezirksliga. Nur die DJK Leidersbach konnte den Versbacherinnen ein Unentschieden abtrotzen.

Am Erfolg beteiligt waren (von links): Marielena Münch, Linda Schenk, Lea Yaman, Jessica Walz, Lilli Reiter.

Damen

Die Landesliga-Mannschaft der Damen machte den Aufstieg in die Bayernliga erst am letzten Spieltag gegen den direkten Konkurrenten aus Neumarkt perfekt. Die Versbacher Damen siegten mit 5:4 gegen die Neumarkter Damen. Beide Mannschaften hatten am Ende der Saison 12:2 Punkte, die Versbacherinnen konnten jedoch im Lauf der Saison zwei Doppel mehr für sich entscheiden und steigen so verdient auf.

Am Erfolg beteiligt waren:

(stehend von links): Katharina Klement, Svenja Heil, Marielena Münch, Dagmar Dudlakova, Jessica Walz, Ines Kertesz, (sitzend von links) Daniela Ricanova, Lea Yaman

Herren 60

Die Herren 60 Mannschaft wurde ungeschlagen Meister in der Kreisklasse 1 und erreichte den Wiederaufstieg in die Bezirksklasse 2.

Von links: Wolfgang Schäfer, Fritz Freytag, Bernd Bausenwein, Norbert Walter, Oskar Zimmermann, Rolf Sielemann.
Es fehlen: Gerhard Rollfs und Siegi Wettengel.

Unterfränkische- und Hallenbezirksmeisterschaften


Lea Yaman, Jessica Walz und Marielena Münch räumen bei den Unterfränkischen Meisterschaften ab.

Unsere Spielerinnen Lea Yaman (U 16) und Marielena Münch (U 14) haben sich bei den Hallenbezirksmeisterschaften in ihrer Konkurrenz jeweils den 1. Platz gesichert.

Für Lea war es der erste Gewinn einer Bezirksmeisterschaft, zu dem wir herzlich gratulieren! Sie konnte sich den Titel nach einem spannenden Match gegen ihre Trainingspartnerin und Freundin Jessica Walz sichern, gegen die sie bei der Bezirksmeisterschaft 2015 unterlegen war.

Marielena Münch wurde in der U14-Konkurrenz Unterfränkische Meisterin. Im Finale siegte sie gegen eine Konkurrentin, gegen die sie im letzten Jahr bei den Bezirksmeisterschaften in der 1. Runde ausgeschieden war. Dementsprechend groß war die Erleichterung nach dem Sieg: „Ich war sehr erleichtert, weil es mir ganz wichtig war, hier zu gewinnen.”

Auch Felix Heil hat es in der U 12-Konkurrenz bis ins Halbfinale geschafft.

Meister 2016-Junioren 18

Über eine erfolgreiche Saison freuen sich die Junioren 18 des SB Versbach. Mit 12:0 Punkten spielte sich die Mannschaft in souveräner Manier an die Tabellenspitze in der Bezirksklasse 2. Das erfolgreiche Meisterteam (von links): Sam Schipper, Felix Reuter, Yannic Scherbaum, Niklas Münch. Es fehlen Dorian Müller, Linus Reitzenstein und Felix Heil.

Meister-2016 Juniorinnen 18 II

Den Meistertitel in der Bezirksklasse 2 sicherten sich die Juniorinnen 18 II des SB Versbach. Die Mannschaft blieb während der gesamten Saison ungeschlagen und setzte sich mit 10:0 Punkten überlegen gegen die Konkurrenz durch. Über den Aufstieg in die Bezirksklasse 1 freuen sich (von links): Silke Färber, Lisa Gazke, Laurina Keupp, Greta Habersack und Kira Scherbaum.

Meister-2016 Damen II

Die Damen II des SB Versbach holten sich die Meisterschaft in der Bezirksklasse 2. Das Team marschierte ohne Niederlage an die Tabellenspitze und wird in der kommenden Saison nunmehr in der Bezirksklasse 1 aufschlagen. Am Erfolg waren beteiligt (von links): Stefanie Michaeli, Marielena Münch, Svenja Heil, Jana Hertel, Kira Horstmann und Linda Schenk. Es fehlen Lisa Gazke, Laurina Keupp, Silke Färber, Greta Habersack und Kira Scherbaum.

Vizemeister-2016 Damen I

von links nach rechts: Laura Klingert, Ines Kertesz, Lea Yaman, Katharina Klement, Isabel Klingert, Jessica Walz. Es fehlen Dagmar Dudlakova und Daniela Ricanova

Vizemeister-2016 Knaben 14 II

von links nach rechts: Linus Reitzenstein, Dejan Vucovic, Felix Heil, Fabian Pförtsch. Es fehlt Friedeman Schwemer.

Vizemeister-2016 Juniorinnen 18 I

von links nach rechts: Lea Yaman, Svenja Heil, Kira Horstmann, Jana Hertel, Marielena Münch, Jessica Walz, Linda Schenk.

Meister 2015 - Bambino 12

Den Meistertitel in der Bezirksklasse 2 sicherten sich die Bambino 12 des SB Versbach. Die Mannschaft blieb während der gesamten Saison ungeschlagen und setzte sich mit 10:0 Punkten und 35:0 Matchpunkten überlegen gegen die Konkurrenz durch. Über den Aufstieg in die Bezirksklasse 1 freuen sich (von links): Tizio Littmann, Simon Michaeli, Elijah Jurowich, Fabian Pförtsch, Samuel Steger, Ian-Felix Hellmuth. Es fehlt Friedeman Schwemer.

Meister 2015 - Knaben 14 II

Über eine erfolgreiche Saison freuen sich die Tennis-Knaben 14 II des SB Versbach. Mit beeindruckenden 12:0 Punkten und 80:4 Matchpunkten spielten sich die Jungen in souveräner Manier an die Tabellenspitze in der Bezirksklasse 2. In der kommenden Saison schlägt die Mannschaft nunmehr in der Bezirksklasse 1 auf. Das erfolgreiche Meisterteam (von links): Simon Michaeli, Dejan Vucovic, Felix Heil, Fabian Pförtsch. Es fehlt Elijah Jurowich.

Meister 2015 - Herren 50

Der dritte Aufstieg in Folge – Auch in diesem Jahr gelang es den Herren 50 des SB Versbach ungeschlagen die Meisterschaft zu erringen, so dass sie im kommenden Jahr frischen Wind in die Bezirksliga bringen. Spannend ging es im letzten Medenspiel der beiden bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagenen Teams von TC Burgsinn und SB Versbach zu, das letztlich verdient der SB Versbach mit 14 : 7 gewann.

Das erfolgreiche Team (von links): Holger Pfarr, Dr. Werner Stürmer, Wolfgang Höpp, Bernhard Klosa, Herbert Schmidt, Tiberius „Tibi“ Kertesz. Auf dem Bild fehlen Roland Abele, Bernd Bausenwein und Stefan Klement.

Meister 2015 - Herren 60

Den Meistertitel in der Kreisklasse 1 sicherten sich ungeschlagen (von links): Bernd Bausenwein, Norbert Walter, Wolfgang Schäfer, Oskar Zimmermann, Helmut Hemberger, Fritz Freitag, Rolf Sielemann, es fehlt Dr. Stürmer.

Vizemeister 2015 Mädchen 14

Den Gruppensieg in der Bezirksliga erzielten die Mädchen 14 und standen damit zum vierten Mal in Folge im Finale um die Bezirksmeisterschaft. Die Titelverteidigerinnen der vergangenen beiden Jahre mussten sich im Endspiel diesmal den Gegnerinnen von der DJK Leidersbach geschlagen geben. In vier von sechs Spielen wurden Match-Tie-Breaks ausgetragen; am Ende waren die Versbacher Spielerinnen knapp unterlegen. Als Unterfränkischer Vizemeister gehen die Mädchen nun im kommenden Jahr aufs Neue ins Rennen um den Titelgewinn.
Das Team (von links): Greta Habersack, Kira Horstmann, Kira Scherbaum, MarielenaMünch. Es fehlen Lisa Gazke und Silke Färber.

Vizemeister 2015 Juniorinnen 18 I

Einen tollen Erfolg verbuchen konnten auch die Juniorinnen 18 I. Hinter dem erstplatzierten TVA Aschaffenburg und vor den Spielerinnen vom TC Weiß-Blau Würzburg sicherten sie sich den zweiten Platz in der Bezirksliga und damit den Titel des Unterfränkischen Vizemeisters.
Das Team (von links): Svenja Heil, Jessica Walz, Jana Hertel, Kira Horstmann, Linda Schenk. Es fehlt Katharina Klement.

Vizemeister Juniorinnen 18 III

Den zweiten Platzin der Kreisklasse 1 belegten die Juniorinnen 18 III.
Das Team (von links): Greta Habersack, Laurina Keupp, Katharina Gazke, Silke Färber. Es fehlt Lisa Gazke.

Vizemeister Damen II

Knapp am Titel vorbei schrammten die Damen II. Sie wurden Vizemeister in der Bezirksklasse 2.
Das Team (von links): Linda Schenk, Svenja Heil, Stefanie Michaeli, Jana Hertel, Jessica Walz, Kira Horstmann. Es fehlen Lisa Gazke und Katharina Klement.

Sommerfest 2015

Sportlich ging es in diesem Jahr auch beim Sommerfest zu. Zahlreiche Mitglieder fanden sich bereits am Nachmittagzum Eltern-Kind-Turnier ein. Hier standen nicht nur gemischte Doppel im Tennis auf dem Spielplan, sondern auch Koordinations- und Bewegungsspiele, bei denen sich so manch Erwachsener den Kindern geschlagen geben musste.
Am Abend schloss sich die traditionelle Grillfeier zum Saisonende an.

Elter-Kind-Turnier

Gemütliche Runde

Bezirksmeister 2017

Herzlichen Glückwunsch an unsere Tennis-Asse!

Lea Yaman, Jessica Walz und Marielena Münch räumen bei den Unterfränkischen Meisterschaften ab.

Unsere Spielerinnen Lea Yaman (U 16) und Marielena Münch (U 14) haben sich bei den Hallenbezirksmeisterschaften in ihrer Konkurrenz jeweils den 1. Platz gesichert.

Für Lea war es der erste Gewinn einer Bezirksmeisterschaft, zu dem wir herzlich gratulieren! Sie konnte sich den Titel nach einem spannenden Match gegen ihre Trainingspartnerin und Freundin Jessica Walz sichern, gegen die sie bei der Bezirksmeisterschaft 2015 unterlegen war.

Marielena Münch wurde in der U14-Konkurrenz Unterfränkische Meisterin. Im Finale siegte sie gegen eine Konkurrentin, gegen die sie im letzten Jahr bei den Bezirksmeisterschaften in der 1. Runde ausgeschieden war. Dementsprechend groß war die Erleichterung nach dem Sieg: „Ich war sehr erleichtert, weil es mir ganz wichtig war, hier zu gewinnen.”

Auch Felix Heil hat es in der U 12-Konkurrenz bis ins Halbfinale geschafft.

V. l.: Marielena Münch, Felix Heil, Lea Yaman und Jessica Walz.